Beispiele für Engagement

Hier können Sie helfen


Wenn Sie sich für dieses Projekt interessieren, können Sie hier Kontakt aufnehmen.

[zurück zur Liste]

1. Organisation
  Name der Organisation Freiwilligenzentrum mensch zu mensch
  Träger Caritasverband
  Straße, Hausnummer Bartholomäus-Schink-Straße 6
  PLZ / Ort 50825 Köln
  Ansprechpartner Monika Brunst

[Telefon/Fax] [E-Mail] [Internet]

2. Projektbeschreibung
  Projektname Wohnungsgesellschaften mit Flüchtling aufsuchen
  Projektnummer 4563
  Einsatzort Köln Ehrenfeld und stadtweit
  Kategorie Flüchtlinge
  Tätigkeit Begleitung und Hilfestellung
  Einsatzbeschreibung

Flüchtling Herrn M. bei verschiedenen  Wohnungsgesellschaften und -Wohnungsgenossenschaften in Köln anmelden bzw. ihm dabei zu helfen es zu tun.

Dies bedeutet herauszufinden, welche Unterlagen die Wohnungsgesellschaft bei der Anmeldung braucht, Hilfe beim Ausfüllen der Interessensbekundung und beim Ausfüllen des Anmeldeformulars bei den Wohnungsgesellschaften.
Die Gänge zu den Wohnungsfirmen sollten auf jeden Fall mit Herrn M. zusammen stattfinden. Er besitzt einen Wohnberechtigungsschein (WBS) und alle notwendigen Papiere zur Wohnungssuche.

Kontakt sollte auch mit der zuständigen Mitarbeiterin des Auszugsmanagements aufgenommen werden, wo er bereits angemeldet ist. Bei den Wohnungsfirmen müsste Herr M. sich regelmäßig wieder melden bzw. wiederanmelden, damit die Interessensbekundung aufrecht erhalten bleibt und nicht erlischt.

 

Treffpunkt: bei den verschiedenen Wohnungsgesellschaften/Genossenschaften, die sie sich vornehmen oder an einem öffentlichen Ort, den sie sich gemeinsam aussuchen..

 

Sprachniveau: A2 Eine Kommunikation ist in leichter Sprache möglich. Der Kern der Aussage wird immer verstanden.

  Kenntnisse, Fähigkeiten, Erfahrungen

freie Zeiteinteilung für Termine bei Wohnungsgesellschaften und Wohnungsbaugenossenschaften, Bereitschaft zu einem Eins-zu-Eins-Kontakt als "Pate"

  Teamarbeit ja
  Geschlecht m
  Alter zwischen 30 und 70

3. Ergänzende Angaben
  Einsatztag/Einsatzzeit nach Absprache
  Zeitaufwand Stundenzahl: 2 Stunden
Häufigkeit: 1 mal
Rhythmus: pro Woche
  Projektzeitraum ab: 28.06.2018
bis: 31.12.2018
  Einarbeitung ja
  Qualifizierung

Lebenserfahrung bzw Erfahrung bei der Wohnungssuche mitbringen

  Kostenerstattung Telefonkosten: nein
Fahrtkosten: nein
Materialkosten: nein
  Versicherungsschutz ja
  Führerschein erforderlich nein
  Besonderheiten

Vorgespräch führen, den Flüchtling kennenlernen und sehen, ob eine Zusammenarbeit passt, sich als zuverlässiger Pate engagieren

[zurück zur Liste]